Was ist PCM?

Das Process Communication Model – kurz: PCM - ist ein Persönlichkeitsmodell, das wirkungsvolles Selbstmanagement ermöglicht. Es ist aber auch ein positives Kommunikationsmodell, mit dem Sie den Umgang mit anderen Menschen in kürzester Zeit besser und effektiver gestalten können. Das Erkennen der sechs Persönlichkeitstypen unterstützt Sie dabei, für das Kommunikations- und Stressverhalten Ihres Gegenübers Verständnis aufzubauen.

So wird es gelingen:

  • Misskommunikation zu vermeiden
  • Stresspotenziale abzubauen sowie
  • Motivation und Beziehungsqualität spürbar zu verbessern.

Neugierig, wie Sie ticken?

Buchen Sie jetzt Ihr individuelles PCM Profil, Ihr Coaching, Firmentraining oder eines unserer lebendigen Seminare.

So lernen Sie, sich selbst und andere besser verstehen?

Zum Angebot

„Werden Sie ArchitektIn Ihrer Kommunikation und Ihrer Beziehungen.”

Gerald Wahl mit dem Begründer des PCM: Taibi Kahler, PhD / USA

ZU DEN SEMINAREN

Das Modell im Überblick

Die 10 Komponenten sind eine praktische Landkarte zur Navigation im Process Communication Model. Diese Felder machen das Modell so komplett und wirkungsvoll im Einsatz.

Durch diese Vielseitigkeit ist das PCM ein Missing Link zur Übersetzung, Implementierung und Weiterführung bereits bestehender Managementkonzepte oder Kommunikationsmodelle, die Sie bereits in Ihrem Unternehmen erfolgreich einsetzen.

Die 6 Persönlichkeitstypen

PCM_Blume

Ich bin nicht blöd.
Ich tick nur anders.

Warum Sie PCM in Ihr Leben bringen sollten:

Das PCM ist das „Schweizer Taschenmesser" unter den Kommunikations- und Persönlichkeitsmodellen. Gestalten Sie Ihre Kommunikation effizienter, indem Sie PCM in Ihrer Kommunikation, in der Führung, im Selbstmanagement oder zur Motivation einsetzen. Lernen Sie anhand der Persönlichkeitsarchitektur sich selbst und andere besser kennen, vermeiden Sie negativen Stress und das daraus resultierende unproduktive Verhalten.

Zum Angebot